Inhalt

eifelRAD Dienstrad

Vom Fahrrad zum Sparrad

Ab 2014 ist das E-Bike oder das Fahrrad die clevere Alternative zum Dienstwagen. Wer zur Arbeit radelt, tut etwas für seine Gesundheit und Fitness, schont die Umwelt und den eigenen Geldbeutel. Noch nie war es so attraktiv, ein E-Bike oder Fahrrad beruflich und privat zu nutzen. Durch die Gleichstellung des Dienstfahrrads mit dem Dienstwagen profitieren Sie von Steuervorteilen, von attraktiven Leasing-Raten und eventuell von Zuschüssen Ihres Arbeitgebers. Die Abwicklung über ihren Ansprechpartner eifelRAD ist denkbar einfach.

  • Der Anschaffungspreis ist beim Leasing mit Gehaltsumwandlung um bis zu 40 Prozent geringer!
  • Durch das Fahrrad können die Kosten für den Arbeitsweg um 90 % gesenkt werden!
  • Das Rundum-Sorglos-Paket spart Kosten wie zum Beispiel Diebstahl, Fehlbedienung, Betriebsschaden.
  • Jeder Radfahrer spart dem Gesundheitssystem 1200 Euro pro Jahr (ADFC)!
  • 30 Minuten Rad fahren pro Tag verringert das Erkrankungsrisiko um 40 Prozent (TK)!
  • Wenn nur 5 Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren, bedeutet das eine Verringerung der Co2-Belastung pro Jahr von 1 Mio. Tonnen (Greenpace)! 

So bindet und motiviert man heutzutage Mitarbeiter

Der Dienstwagen ist in vielen Unternehmen heutzutage Normalität. Das Dienstfahrrad sollte es werden. Denn vieles, was für den Dienstwagen spricht, hat beim Dienstrad umso mehr Gültigkeit. Bindung und Motivation der Mitarbeiter werden gestärkt und breiter gestreut, das Unternehmensimage nachhaltig entwickelt.

Nicht umsonst hat der Gesetzgeber das Dienstfahrrad dem Dienstwagen gleich gestellt. Denn: Das Dienstrad erhöht für viele Menschen die Lebensqualität. Es entlastet Verkehr und Umwelt. Und nicht zuletzt profiliert es Unternehmen – ohne Kosten für den Arbeitgeber.

Sie sind hier: